Shows Picture of 210908_Heritage_Main_Teaser.jpg

DAS ERBE VON PROFESSOR FERDINAND ALEXANDER PORSCHE

PERFEKTION SEIT 1972.

EINE PHILOSOPHIE, DIE DEN ZEITGEIST TRIFFT.

Im Jahr 1963 hat Professor Ferdinand Alexander Porsche mit dem 911 eines der bedeutendsten Designobjekte der Zeitgeschichte geschaffen. Mit seiner Vision, die Prinzipien und den Mythos Porsche über die Grenzen des Automobils hinauszutragen, hat er 1972 die exklusive Lifestyle-Marke Porsche Design gegründet. Seine Philosophie und seine Designsprache lebt bis heute in allen Porsche Design Produkten weiter.

Shows Picture of Ferdinand_Alexander_Porsche_911_Porsche_schwarz_weiß.png

»

Wenn man die Funktion einer Sache überdenkt, ergibt sich die Form manchmal wie von allein. 

«
Professor Ferdinand Alexander Porsche

Hohe Qualität und außergewöhnliches Design

Eine Erfolgsgeschichte

Shows Picture of 210928_Heritage_01_Content_Slider.jpg

06 FRÜHE BEGEISTERUNG

Die einzigartigen Charaktere der Marke sind auf den Firmengründer zurückzuführen, auf seine Person und seine Geschichte: Der älteste der vier Söhne von Dorothea und Ferry Porsche, am 11. Dezember 1935 geboren, verbringt als Kind schon viel Zeit in den Stuttgarter Konstruktionsbüros und Entwicklungsstätten seines Großvaters. 1943 siedelt sich die Familie in Österreich an und Prof. Ferdinand Alexander Porsche geht in Zell am See zur Schule.

Shows Picture of 210928_Heritage_02_Content_Slider.jpg

07 ALS DESIGNER IM UNTERNEHMEN

Nach der Rückkehr der Familie nach Stuttgart formt Ferry Porsche aus dem Konstruktionsbüro seines Vaters den Sportwagenhersteller Porsche. Ferdinand Alexander steigt 1958 als Designer in das Familienunternehmen ein. Seine erste große Herausforderung ist die Formgebung des späteren Porsche 911. Sein Sinn für Technik, Materialien und besonders für Purismus wird geschärft.

Shows Picture of 210928_Heritage_03_Content_Slider.jpg

08 EIN NEUANFANG

Zu Beginn der 70er Jahre wandelt sich das Unternehmen. Die Porsche KG wird zur AG, die Familienmitglieder ziehen sich aus dem operativen Geschäft zurück. Ferdinand Alexander Porsche bleibt der Sitz im Aufsichtsrat, seinen Job als Chef-Designer muss er aufgeben – so die Regel. Er gründet 1972 in Stuttgart Porsche Design, mehr getrieben vom Schaffensdrang als von einer gewinnbringenden Geschäftsidee.

Shows Picture of 210928_Heritage_04_Content_Slider.jpg

09 UHREN STATT AUTOMOBILE

Ein erster Anstoß kommt vom Unternehmen Porsche mit der Suche nach einem passenden Geschenk für Jubilare: Der Auftrag einer Uhr mit garantierter Abnahme von jährlich 20 Stück. Ferdinand Alexander kümmert sich mit seinem kleinen Team bevorzugt um Dinge, die ihn selbst interessieren: neben Uhren entstehen Brillen, Pfeifen, Schreibgeräte. Alles, was entworfen wird, fällt aus dem Rahmen.

ZURÜCK ZU DEN WURZELN

Shows Picture of 210909_Heritage_Content_Teaser.jpg

Studio F.A. Porsche

1974 zieht es den Firmengründer zurück zu den Wurzeln seiner Kindheit: in Zell am See gründete er das Porsche Design Studio. Bauernhof, Berge, Familie – das ist das Umfeld, das er braucht, um in Ruhe nachdenken und arbeiten zu können.

Zum Studio F.A. Porsche
Shows Picture of 210909_Heritage_Image_w_Copy_01_1740_2188.jpg

DIE PHILOSOPHIE

FORM UND FUNKTION. IN PERFEKTEM EINKLANG.

Porsche Design folgt einer klaren Gestaltungsphilosophie. Die Funktion optimieren. Die Form kompromisslos auf das Wesentliche reduzieren. Das Bekannte überwinden, um immer wieder die neue, beste Lösung zu finden.

Awards

AUSGEZEICHNETES DESIGN. IM WAHRSTEN SINNE.

Einzigartige und aufmerksamkeitsstarke Designobjekte von Porsche Design wurden bereits mehrfach für Form und Funktion ausgezeichnet.

DESIGN, DAS ALLES ÜBERTRIFFT

AWARDS IM ÜBERBLICK