Timepieces Pilosophie

DIE PHILOSOPHIE ES GIBT UHREN. UND ES GIBT PORSCHE DESIGN TIMEPIECES.

Porsche Design folgt einer klaren Gestaltungsphilosophie: Die Funktion optimieren. Die Form kompromisslos auf das Wesentliche reduzieren. Das Bekannte überwinden, um immer wieder die neue, beste Lösung zu entdecken.


Direkt von der Rennstrecke

Neben der Designkompetenz und der Ingenieursexzellenz ist der intelligente Technologietransfer aus dem Motorsport prägend für die Uhrenkollektionen der Marke. Beispielsweise kommen das schwarze Zifferblatt oder Hightech-Materialien wie Titan direkt von der Rennstecke. So definiert Porsche Design Industriestandards immer wieder neu.


INSPIRATIONSQUELLE SEIT 1972: DER MOTORSPORT

EIN GEMEINSAMER WERKSTOFF: TITAN

Das Metall ist rund 40 Prozent leichter als Edelstahl und wird seit Jahrzehnten erfolgreich im Motorenbau bei Rennfahrzeugen eingesetzt. Das Material ist fest, dehnbar, langlebig, temperatur- sowie korrosionsbeständig – selbst gegenüber aggressiven Substanzen. Zudem ist das Leichtmetall für Allergiker geeignet, da es frei von Nickel und Chrom ist.

DESIGNED IN AUSTRIA, SWISS MADE

Die Uhren von Porsche Design stehen für die perfekte Harmonie von Design und Funktion in Verbindung mit Schweizer Uhrmacherkunst. Aus der Zusammenarbeit der Gestalter des Studio F. A. Porsche (Österreich) und der Uhrmacher der Porsche Design Timepieces AG (Schweiz) entstehen immer wieder revolutionäre neue Konzepte.


CHRONOGRAPHEN MIT SPORTWAGEN-DNA Porsche Design Timepieces

Unsere Kollektionen

Die Alleinstellung der Timepieces Kollektion erfolgt aus der Symbiose von Design und Funktion, weil auch hier Bewegung und Kinematik zum sinnlichen Erlebnis führen. Neben der Designkompetenz und der Ingenieursexzellenz ist der intelligente Technologietransfer aus dem Motorsport prägend für die Uhrenkollektionen. So definiert Porsche Design Industriestandards immer wieder neu.

zur Kollektionsübersicht


Professor Ferdinand Alexander Porsche

Wenn man die Funktion einer Sache überdenkt, ergibt sich die Form manchmal wie von allein.

Professor Ferdinand Alexander Porsche